Manni´s Blog

querbeet alles total verbloggt

Telefonsex – zwei verschiedene Erotikhotlines ausprobiert

| Keine Kommentare



Werbung / Advertorial / Gastbeitrag


Guten Tag liebe Leser,
heute möchte ich über etwas ganz Besonderes berichten.
Und zwar habe ich Telefonerotik ausprobiert. Ja, genau die, wo man ein
Erotikhotline anruft. Ich habe mich insgeheim schon lange gefragt, wie das
eigentlich so ist, mit einer fremden Dame am Telefon intim zu werden. Nun
habe ich es endlich gewagt und möchte von meinen Erfahrungen berichten.
Zunächst mal habe ich im Internet recherchiert und schnell über Google
diverse Angebote gefunden. Es herrscht daran ja wirklich kein Mangel.
Nachdem ich mir etliche Websites angesehen hatte, habe ich mich
schließlich für eine Erotiknummer entschieden und dort angerufen.

Günstiger Telefonsex fürs Handy

Zuerst war eine Erotiklin an der Reihe, die laut eigener Aussage günstigen Telefonsex fürs Handy bietet. Sie funktioniert ohne allseits bekannter 0900
Nummer und soll genau dadurch günstiger sein. Laut der Website kostet
nämlich eine 0900 Nummer vom Handy deutlich mehr als aus dem Festnetz.
Ob das stimmt, weiß ich nicht. Ich habe es nicht ausprobiert. Aber ich glaube
das einfach mal.
Der Ablauf danach wahr überraschend angenehm. Ich habe die nur
sechsstellige Erotiknummer vom Mobiltelefon angerufen und sollte dann eine
PIN eingeben. Die war natürlich auch auf der Website. So weit alles kein
Problem also. Dann konnte ich in einem Menü wählen zwischen einem
Livegespräch oder Telefonerotik zum Lauschen.
Ich wollte natürlich persönlich mit einer Dame sprechen. Das war ja Sinn
dieses ganzen Experiments. Also habe ich diese Option gewählt. Nun wurde
ich freundlich von einer Dame begrüßt. Aber wie sich schnell herausstellte,
war das nicht die, mit der ich Telefonsex haben würde. Es war eine
Vermittlung. Sie stellte mir eine Fragen zu meiner gewünschten
Gesprächspartnerin. Dann hat sich mich durchgestellt.
Am anderen Ende der Leitung war nun Sophie. Und die war genau, wie ich
sie mir gewünscht hatte. Details möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.
Auch nicht darüber, was wir dann am Telefon gemacht haben. Aber so viel
kann ich sagen: Das Erlebnis war ganz anders, als ich es mir vorgestellt
hatte. Ehrlich gesagt hatte ich keine hohen Erwartungen an mein Experiment.
Aber das erotische Telefonat mit Sophie war tatsächlich sehr schön und
aufregend. Ich kann also zumindest diese Erotikhotline fürs Handy durchaus
empfehlen.

Privater Telefonsex ohne Vermittlung

Nach dieser überraschend guten Erfahrung wollte ich es wissen. Ich konnte
mich erinnern, dass ich während meiner Recherchen auch Werbung für
Telefonsex privat ohne Vermittlung gesehen hatte. Nun wollte ich wissen,
worin der Unterschied besteht. Also habe ich noch mal gezielt gesucht und
habe mich wieder für eine Erotikhotline entschieden und dort angerufen.
Dieses Mal gab es kein Menü und keinen PIN und statt einer
Vermittlungsdame hatte ich sofort meine Gesprächspartnerin in der Leitung.
Das war ziemlich aufregend, weil ich ja vorher nicht wusste, wer sie sein
würde. Ich konnte sie mir schließlich nicht aussuchen. Ihr Name war Anne
und wir hatten ebenfalls viel Spaß am Telefon.
Allerdings war dieses zweite Erlebnis ganz anders als das erste. Es war mehr
wie ein Blind Date am Telefon. Also, noch mehr als bei der ersten
Erotiknummer. Immerhin war es dieses Mal so, als hätte ich wahllos aus dem
Telefonbuch bei irgendeiner Frau in Deutschland für ein erotisches Telefonat
angerufen. So funktioniert Telefonsex ohne Vermittlung wohl im Grunde.
Frauen bekommen Erotikhotlines automatisch zugeteilt und Anrufer wie ich
wissen vorher nicht, wer drangehen wird.

Das Fazit – Telefonsex besser als erwartet

Alles in allem kann und muss ich sagen, dass beide Anrufe auf ihre eigene
Art sehr aufregend und überraschend angenehm waren. Es war ganz anders,
als ich es mir vorgestellt hatte. Aber im positiven Sinne. Wer also wie ich
neugierig ist, was es mit Telefonerotik auf sich hat, dem kann ich diese
beiden Erotiklines durchaus zum Ausprobieren ans Herz legen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.